wichtige Besucher-Infos

Gleisplanung bei digitalem Fahrbetrieb
 
Auch Ihre Züge können nur dorthin fahren,
wohin Gleis und Weichen sie führen !


So banal das klingt, so groß ist das böse Erwachen, wenn Sie dann später feststellen, daß interessante Fahrvarianten nicht durchgeführt werden können, weil die entsprechenden Gleise und Verbindungen fehlen und nicht mehr - oder nur mit großem Aufwand - eingebaut werden können.

Die Digitaltechnik ermöglicht scheinbar risikoreiche und viel komplexere Zugfahrten, als Sie es vom konventionellen Fahrbetrieb her gewohnt sind. Das hat natürlich Konsequenzen für die Gleisplanung.

Mit langjähriger praktischer Erfahrung mit den neuen digitalen Fahr- und Steuerungsmöglichkeiten an der eigenen Anlage wird man die für interessante Zug- und Rangierfahrten notwendige Gleisführung sicherlich besser und gezielter entwerfen können, als wenn man sie nur aus der Theorie kennt.


Beispiele unterschiedlicher Anlagengrößen:

Mittelgroße HO Anlage (ca. 10,2 m²) in ~C-Form.
Die große Verladeanlage am Hafen sorgt hier in Verbindung mit dem Sägewerk und dem Steinbruch am Bergbahnhof für anhaltenden Spielspaß. Auch diese Anlage steht auf Rollen und ist von allen Seiten zugängig.


System:
Märklin H0, K- und Flex-Gleise
(Mittelleiter Wechselstrom)
4 Ebenen (HM)
6 Stromkreise
133 m Gleislänge
87 Weichenantriebe
75 Signale
2 Durchgangs-Schattenbahnhöfe
13 Schattenbahnhofs-Abstellgleise
1 Verteilerkreisel
2 Gleiswendeln
6 verdeckte Kehrschleifen
Ausstattung:
weite Parallelgleis-Paradestrecke
1 fünf-gleisiger Hauptbahnhof mit 1 Kopf- und Ausziehgleis
1 zweigleisiger Talbahnhof mit Güterverladung und Ladestraße
1 gr. dreigleisiger Kopf-Bergbahnhof mit Kopfgleis und Verladung
1 Dampflok-Betriebswerk mit Drehscheibe, 6-ständigem Lokschuppen, Bekohlung usw.
1 Diesel-Tankstelle
1 gr. Hafengebiet mit Großverladung
1 Steinbruch
1 Sägewerk
3 Bahnübergänge
1 gr. Brückentrasse über dem Industriegebiet
2 große Brücken
1 kl. Burg, Stadt und Dorf.
Unterbau auf Rollen
Hand- und Automatikbetrieb mit PC:
Hardware: PC 486/66 und Interface
Software: SOFTLOK
192 Gleiskontakte
Rückmeldemodule: Optokoppler
vollwertiges Gleisbild-Stellwerk auf dem Bildschirm

Großanlage in H0 (ca. 32,4 m²) in zwei Räumen eines Dachgeschosses.
Die Anlage ist über eine Bodentreppe erreichbar, an den Längsseiten sind zum Teil Dachschrägen. Bei der Größe gibt es natürlich viele Einzelmotive und Spielspaß satt.


System: Märklin H0
M-Gleis, K- und Flex-Gleis im sichtbaren Bereich
4 Ebenen (KZ)
10 Stromkreise
264 m Gleislänge
127 Weichenantriebe
92 Signale
4 Durchgangs-Schattenbahnhöfe
20 Schattenbahnhofs-Abstellgleise
1 Verteilerkreisel
2 Gleiswendeln
6 verdeckte Kehrschleifen

Ausstattung:
Parallelgleis-Paradestrecke
1 fünf-gleisiger Hauptbahnhof mit 1 Kopf- und Ausziehgleis und 2 separaten, etwas niedriger gelegenen ICE-Gleisen
1 gr. zweigleisiger Durchgangs-Bergbahnhof mit Kopfgleis
1 drei-gleisiger Nebenbahnhof
1 gr. Dampflok-Betriebswerk mit Drehscheibe, 6-ständigem Lokschuppen und Großbekohlung
1 Diesel-BW mit Tankstelle
1 E-Lok BW mit Schiebebühne
1 Bergwerk mit Schütt- und Verladegleisen
1 gr. Containerverladeanlage auf Zug, LKW oder Schiff
1 gr. Faller-Car-Strecke mit 'rollender' Landstraße
1 gr. Sägewerk mit Verladung;
1 Steinbruch mit Schotterwerk und Verladung
3 Bahnübergänge
3 große Eisenbahn- und 3 Sraßenbrücken
1 Burg, Stadt und Dorf.

Hand- und Automatikbetrieb mit PC:
Hardware: PC 486/66 und Interface
Software: SOFTLOK
264 Gleiskontakte
Rückmeldemodule: Optokoppler
vollwertiges Gleisbild-Stellwerk auf dem Bildschirm



groeßere Anlage in Spur N (ca. 11,8 m²) in n-Form.
Der im leichten Bogen liegende Hauptbahnhof, das große BW, Bergwerk und Hochofenanlage sowie eine weite doppelgleisige Paradestrecke sind beherrschende Motive dieser Modellbahn. Der bergige Bereich links stellt den beschaulichen Teil dar. Auch diese Anlage steht auf Rollen und ist von allen Seiten zugängig.


System:
Roco N, Trix N
Zweileiter Gleichstrom
Fleischmann Drehscheibe
4 Ebenen (KO)
8 Stromkreise
162 m Gleislänge
104 Weichenantriebe
82 Signale
2 Durchgangs-Schattenbahnhöfe
14 Schattenbahnhofs-Abstellgleise
2 Gleiswendeln
4 verdeckte Kehrschleifen
Ausstattung:
Parallelgleis-Paradestrecke
1 sechs-gleisiger Hauptbahnhof mit 1 Ausziehgleis und 3 Bereitstellungsgleisen
1 gr. zweigleisiger Durchgangs-Bergbahnhof mit Kopfgleis
1 gr. Dampflok-Betriebswerk mit Drehscheibe, 9-ständigem Lokschuppen und Großbekohlung
1 Diesel-Betriebsstätte mit Tankstelle
1 E-Lok Werkstatt
1 Bergwerk mit 4 Verladegleisen
1 Hütte mit Hochofen und Gießerei
1 Sägewerk mit Verladung;
3 Bahnübergänge
3 große Brücken
1 Badesee mit Gasthof
1 Burg, Stadt und Dorf.
Unterbau auf Rollen
Hand- und Automatikbetrieb mit PC:
Hardware: PC 486/66 und Interface
Software: SOFTLOK
264 Gleiskontakte
Rückmeldemodule: Optokoppler
vollwertiges Gleisbild-Stellwerk auf dem Bildschirm

Mein Angebot:  

Professionelle Gleisplanung
für kleine, mittlere und größere Anlagen in fast allen Spurweiten ,
maßstabsgerecht mit Artikelnummern und Stückliste
  • optimale Abstimmung auf Ihre Wünsche, örtlichen Gegebenheiten und Ausbaumöglichkeiten,
  • Erstellen von Gleisplänen, speziell für den abwechslungsreichen, digitalen Fahr- und Rangierbetrieb,
  • auf Wunsch: kolorierte Handskizze für eine reizvolle Landschaftsgestaltung (siehe oben), optimierte Stromkreisaufteilung, Pläne für die Unterbaukonstruktion, Integration einer Car-Trasse usw.
Das sagen andere Modelleisenbahner zu meinen Angeboten:

folgende Seite